Das Erich-Klausener-Gymnasium ist seit November 2015 die erste Fairtrade-Schule in der Eifel. In einer kleinen Feierstunde überreichte Jens Feith im Auftrag des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums die Urkunde an die Schule. Zusammen mit führenden Vertretern des Kreises Ahrweiler und der Verbandsgemeinde Adenau lobte Feith die zwei Jahrzehnte langen Anstrengungen des Gymnasiums im Bereich fairer Handel und sein großes Engagement für Entwicklungsländer.

Die Auszeichnung als Fairtrade-Schule ist natürlich nicht nur Anerkennung des Geleisteten, sondern auch Ansporn für die Zukunft: nur wenige Tage nach der Auszeichnung präsentierte das Fairtrade-Team am „Tag der offenen Tür“ den Einsatz für Fairtrade als besonderes Merkmal der Schule und verkaufte Lebensmittel und Weihnachtsartikel aus fairem Handel. Es folgte eine Adventsaktion mit einem Pausenverkauf für die Schüler, die auch in den weiteren Wochen des Advents fortgesetzt wird.

1.12.15-2

(Text und Foto unten: Bernhard J. Müller; Foto oben: Werner Dreschers)