Im ersten Moment  könnte man denken: „Entwicklungsland D? – Wir sind doch (k)ein Entwicklungsland!“ Doch am Ende der Ausstellung wird deutlich, dass auch wir beispielsweise durch unser Konsumverhalten als Entwicklungsland bezeichnet werden können, denn in diesem Bereich muss sich noch einiges ändern. Im Zeitraum vom 20.11.-08.12.2017 wurde die Ausstellung „Entwicklungsland D“ an unserer Schule gezeigt. Durch die Zusammenarbeit mit dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein wurde dies ermöglicht. Die Ausstellung besteht aus 9 Plakaten, die mit widersprüchlichen Text-Bild-Aussagen provozieren: Bild und Text beziehen sich auf Alltagsgewohnheiten, jedoch aus ganz unterschiedlichen Lebenswelten. „Entwicklungsland D“ will Denkanstöße geben und Diskussionen anregen über unsere Konsum- und Wirtschaftsweise. Zukunftsfähigkeit erfordert Veränderungen in den „entwickelten“ Ländern. Die Ausstellung gibt keine Anweisungen für ein „besseres Leben“. Aber sie regt dazu an, darüber nachzudenken. Eine gerechtere Welt erfordert auch, unseren Lebensstil in den „entwickelten“ Ländern zu überdenken. Somit leben wir quasi im „Entwicklungsland D“. Die Ausstellung wurde von einigen Klassen mit ihren Lehrern besucht.
Die Ausstellung kann beim Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. ausgeliehen werden.
Telefon: 0431/67939900
E-Mail: info@bei-sh.de