Am Freitag, den 12.04.2019, haben die Gymnasien des Landkreises Altötting unter dem Motto „Fair in die Ferien“ in einer abgestimmten Aktion auf das Thema des fairen Handels aufmerksam gemacht. So wurde zum Beispiel an der Maria-Ward-Schule in Altötting ein faires Müsli angeboten und sehr erfolgreich verkauft. Der Erlös kam einem Projekt des Solidaritätsmarsches des MWG zugute. Zusätzlich wurde durch das plastikfreie Geschirr der Fairtrade-Gedanke berücksichtigt. Die Burghauser Gymnasien machten Fairtrade im Schulgottesdienst zum Thema. Nach entsprechend ausgerichteten Liedern wurde zum Beispiel am Kumax-Gymnasium im Anschluss ein musikalisches Frühstück angeboten, das mit seinen fairen Semmeln, Aufstrichen und Getränken so stark nachgefragt war, dass mehrmals Nachschub herangeschafft werden musste. Am Aventinus-Gymnasium wurden im Gottesdienst fair gebackene Muffins verteilt, die mit fair gehandelten Zutaten gebacken wurden. An Stellwänden und Infotafeln konnten sich die Schülerinnen und Schüler zum gerechteren Wirtschaften informieren und den Gedanken mit in die Ferien nehmen.