Cocktail-Stopp heißt eine Aktion, die von dem Bischöftlichen Hilfswerk MISEREOR anlässlich der Fußball-WM in Brasilien ins Leben gerufen wurde. Mit fruchtigen Mix-Getränken wird die Idee des fairen Handels auf Sportfesten weiter getragen. Seit 2014 beteiligt sich auch das Hans-Purrmann-Gymnasium Speyer an dieser Aktion. Bei den Bundesjugendspielen bieten Schüler(innen) der Oberstufe Schorle aus Orangensaft, Apfelsaft oder Batida del Mundo an. Besonders guten Zuspruch findet die von MISEREOR kreierte Farinha-Limonade.