Fairtrade ist am Albert-Martmöller Gymnasium in Witten bereits seit einiger Zeit von zentraler Bedeutung. Aus diesem Grunde möchte das AMG im Schuljahr 2018/2019 den Titel „Fairtrade-School“ erhalten. So wurde das Angebot an fair gehandelten Produkten im Schülercafé erweitert – außerdem werden in regelmäßigen Abständen, z. B. am Tag der offenen Tür, am Elternsprechtag oder im Rahmen eines Musikkonzertes, weitere Verkaufsaktionen durchgeführt.

Besonderen Anklang findet der alljährliche Verkauf von fair gehandelten Nikoläusen und Rosen zum Valentinstag. Beide Tage stehen im Zeichen des guten Zwecks und sollen allen Beteiligten der Schule nicht nur eine große Freude bereiten, sondern auch das Bewusstsein für den fairen Handel schärfen.