Protokoll der halbjährigen Sitzung des Fair Trade Teams der Heinrich-von Gagernschule am 02.11.2018

Anwesende: Schulleiter Martin Schmidt
                     Eltern: Susanne Fischer, Jennifer Stahl
                     Lehrer: Annegret Emmerich, Martina Zimmermann
Entschuldigt:Jennifer Kerry,Conny Pitzer
Schüler: Tom Mösinger,Hannah Ebel,Lillly Rittig, Selina Köper,Dana
Winkler,Fabienne Fahrney,Katrin Kolesnikov,Malin
Rosenkranz

Die Aufführung des Punk- Musicals „Global Playerz“ am 30.10.2018 für die Klassen 5 bis 7
war ein großer Erfolg. Das Team hatte diese Aufführung im April in Frankfurt gewonnen

Frau Emmerich berichtet, dass anlässlich des diesjährigen Weihnachtsmarktes in Weilburg
gemeinsam mit dem Weltladen fairer Kuchen im Glas produziert und verkauft werden soll.
(15.12 bis 17.12.2018)
In dem Häuschen wird je ein Erwachsener und ein Schüler benötigt
(Zwei-Stunden-Schicht?)
Dafür wird die Hilfe von den Eltern, Kollegen und Schülern benötigt. Dazu wird Frau Kerry
als Schulelternbeiratsvorsitzende informiert, damit alle Eltern Bescheid wissen.
Backzeiten in unserer Küche sind am 30.11.,03.12. und 07.12. je zwei Stunden.
Hierfür wird für das Schülerteam eine Einsatzliste angefertigt.
Herr Matthias Schmidt wird mit seinem EDV – Kurs Etiketten und Plakate herstellen:
Es sollen 120 Gläser gefertigt werden zu einem Verkaufspreis von je 5 Euro.

Am 08. Februar ab 15 Uhr soll anlässlich des Elternsprechtages wieder fairer Kaffee, faire
Milch und Kuchen mit fairen Zutaten angeboten werden.
Auch hierzu wird Frau Kerry gebeten, die jeweiligen Klasseneltern zu informieren.
Diese Aktion ist im letzten Jahr sehr gut angekommen.

Die SV wird am Nikolaustag faire Nikoläuse verkaufen.Dies wird als erfreuliches
Zusammenarbeiten der Schulgemeinde hinsichtlich der Fair Trade School gesehen.

Im Februar soll die sehr erfolgreiche Schoko-Bananen-Aktion vom September wiederholt
werde.

Auch soll kurzfristig bei entsprechender kalter Witterung heißer Kakao angeboten werden.

Im zweiten Halbjahr sollen Schüler der siebten Klasse in das Team aufgenommen werden, da
sechs Schüler im Sommer die Schule verlassen werden.

Das Angebot am Imbiss soll durch noch ein faires Produkt mehr ergänzt werden, welches
noch festgelegt wird. Die Anschaffung eines“ Fair-o