Johanna Rüb und Maike Kübert – 10. Klässlerinnen der Realschule Karlstadt und seit Jahren aktive Fairtrade-Arbeitskreis-Mitglieder – hatten am 10. Mai 2017 eine besondere Ehre:

Sie waren bei einer Regionalen Lehrerfortbildung zum Thema „Globales Lernen“ an die Realschule Höchberg als Referentinnen zum Thema „Fairtrade-School“ eingeladen. Sehr anschaulich und rhetorisch souverän erklärten sie den 30 Geographie-Lehrern wie man Fairtrade-School wird, welche Kriterien erfüllt werden müssen und brachten sehr viele Beispiele der Realschule Karlstadt.

Respekt kann man da nur zu den mutigen Schülerinnen sagen, wenn einmal die Rollen vertauscht sind und die Lehrer von Schülern lernen können.