Das UNESCO- und Fairtrade-Projektteam unserer Schule hat, unterstützt von der Fachschaft Kunst und in Zusammenarbeit mit dem Aachener Domkapitel, einen schulinternen Gestaltungswettbewerb zum Aachener Dom durchgeführt. Anlass ist das 40jährige UNESCO-Jubiläum unseres Domes, das vom 23. bis zum 30. September 2018 in Aachen gefeiert wird. Wir feiern im Jahr 2018 ebenfalls fünfzig Jahre Inda-Gymnasium Aachen und fünf Jahre Zertifizierung als Fairtrade School.
Von unseren Schülerinnen und Schülern wurden 50 schöne und kreative Entwürfe eingereicht, unter denen die Auswahl sehr schwer fiel. Glücklicherweise übernahm der Aachener Dombaumeister diese Aufgabe. Er zog zunächst sechs Entwürfe in die engere Wahl und legte schließlich den ersten Platz fest. Mit dem sehr gelungenen Gewinnerbild gestalteten wir in Zusammenarbeit mit GEPA The Fair Trade Company die ansprechende Verpackung einer fair gehandelten Vollmilchschokolade in Bio-Qualität. Aber für alle Teilnehmer(innen) gab es zusätzlich eine schöne Belohnung: Alle Künstlerinnen und Künstler durften den Dom bei einer besonderen Führung aus einer ungewohnte Perspektive sehen: Sie stiegen im Rahmen einer Sonderführung gemeinsam auf das Dach des Domes!
Am Sonntag, dem 3. Juni 2018 wurde in Aachen der zentrale UNESCO-Welterbetag für ganz Deutschland gefeiert. Beim Festakt im Krönungssaal stellten zwei Lehrerinnen des Inda-Gymnasiums die Fairtrade- und UNESCO-Arbeit unserer Schule vor. Gemeinsam mit der Schülerin, die den Gewinnerentwurf eingereicht hatte, präsentierten die Lehrerinnen schließlich die Inda-Domschokolade der Aachener Öffentlichkeit. Die Ehrengäste des Festakts waren von unserer Schokoladenaktion so angetan, dass die ersten 100 Tafeln, die drei Schüler des Inda-Gymnasiums an einem kleinen Stand im Krönungssaal zum Kauf anboten, nach kurzer Zeit schon vergriffen waren! Eine zweite öffentliche Präsentation der Schokolade, diesmal mit einer Ausstellung aller Entwürfe für unsere faire Domschokolade, führten wir bei der Dom-Festwoche im September 2018 in der Aachener City-Kirche durch.
Die Gewinne aus dem Schokoladenverkauf fließen zum Teil in den Erhalt des Aachener Domes, mit dem anderen Teil werden wir ein Projekt im globalen Süden unterstützen – passend zu unserer Überzeugung, sowohl für unser Welterbe vor Ort als auch für menschenwürdige Verhältnisse in aller Welt Verantwortung zu übernehmen.
Mit unserem eigenen Schokoladendesign möchten wir vor allem an unserer Schule und in der Fairtrade-Stadt Aachen weiterhin für faire Handelsbeziehungen werben. Durch den außerschulischen Verkauf in der Aachener Dominformation wird zahlreichen Aachenern und Touristen das Anliegen des fairen Handels in Erinnerung gebracht. Beim schulinternen Verkauf anlässlich unseres Schuljubiläums „50 Jahre Inda“ erreichen wir natürlich gleichzeitig die gesamte Schulgemeinde – die Inda-Domschokolade ist schließlich „unsere Schul-Schokolade“. Der Vorteil dieses schönen Projekts liegt also in der Kooperation mehrerer Partner und im breit gefächerten Interessentenkreis, so dass viele Menschen die Schokolade als „ihre Domschokolade“ verstehen können.
Inzwischen hat uns die Inda-Domschokolade über 18 Monate hinweg begleitet, von der Planung bis zum Verkauf. Am 31. August 2019 werden wir in Aachen bei der Fairhandelsmesse in der Aula Carolina die letzten „Belegexemplare“ der Schokolade ausstellen.
Wir danken allen, die uns auf dem Weg von der ersten Idee zum erfolgreichen Projekt unterstützt und begleitet haben!

© Inda-Gymnasium
© Inda-Gymnasium
ptr
© Inda-Gymnasium
oznor
© Inda-Gymnasium
ptr
© Inda-Gymnasium
cof
© Inda-Gymnasium
sdr
© Inda-Gymnasium
mde
© Inda-Gymnasium
mde