Am Donnerstag, 7. Februar, war es soweit, die Grundschule Altingen wurde für ihr Engagement im fairen Handel ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Maria Gießmann (Fairtrade-School-Koordinatorin von der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg) mit anerkennenden Worten Glückwünsche, ein Banner, eine Urkunde und ein Auszeichnungsschild. Auch unsere Bürgermeisterin Frau Halm beglückwünschte die Schule zu dieser Auszeichnung und findet den Einsatz für den Fairen Handel super!

Zu den Gästen zählten neben der Schulgemeinschaft und Frau Bürgermeisterin Halm, auch Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinde, der Kirchen und der Presse, die „Leseomis“ der Schule, sowie zahlreiche Eltern.

Die Feierstunde wurde von verschiedenen Gesangseinlagen der Schüler und der Akkordeon-AG der Grundschule umrahmt. In einem Schokodialog begründeten die Schüler, weshalb es besser ist, für fair gehandelte Schokolade etwas mehr Geld auszugeben: „Macht mit, damit alle Kinder in die Schule gehen können“, appellierten sie an alle Anwesenden. Denn „viele kleine Leute, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern“, wie unsere Schüler im Anschluss in einem Lied sangen. Im Unterricht erarbeiteten Schüler „das Besondere am fairen Handel“ und stellten diese Leitsätze mit Plakaten vor.

Mit dieser Auszeichnung gehen die Aktivitäten rund um den Fairen Handel an unserer Schule weiter – wir werden weiterhin viele kleine Schritte tun!