Geschrieben von
Veröffentlicht in

FAIRTRADE am Tag der offenen Tür

  Wir, das P-Seminar Religion stellten unser Seminar mit dem Leitthema Fairtrade am Tag der offenen Tür des Gymnasium Zwiesel, vor. An verschiedene Stationen erfuhren die neuen Schulzugänger etwas über faire Schokolade, fairen Kaffee und faire Fußbälle. Sie konnten das Fairtrade-Logo ausmalen oder ein „faires“ Memory spielen. Alle 30 Minuten wurde ein Kurzfilm über den […]

Geschrieben von
Veröffentlicht in

Fairtrade in der Lehrerfortbildung

Beim pädagogischen Tag wurde das Thema „Eine Welt im Klassenzimmer“ – Globales Lernen in der Praxis behandelt. Der Landshuter Arbeitskreis Partnerschaft mit der Dritten Welt e.V. hatte diese Veranstaltung initiiert und dazu die Referenten Christoph Steinbrink und Marita Matschke eingeladen. Ca. 60 Lehrerinnen und Lehrer nahmen an diesem Workschop zu Methodik und Didaktik teil.

Geschrieben von
Veröffentlicht in

Thema Kinderarbeit im Religionsunterricht

Am 17.10.16 unternahm die Klasse  6c im Rahmen des Religionsunterricht einen Unterrichtsgang zum Weltladen Zwiesel. Frau Schrader und Frau Boiger informierte die Klasse über die Produkte im Laden. In Kleingruppen wurden die Herkunftsländer auf einer Weltkarte gesucht und Informationen über die verschiedenen Produkte erarbeitet. Zum Abschluss erhielt jeder Schokolade zum Probieren und einige Schokoriegel und […]

Geschrieben von
Veröffentlicht in

Fairtrade am Elternsprechtag

Mit einigen Aktionen stellte sich das P-Seminar am Elternsprechtag vor. Vom Fair Weltladen hatten wir einige Waren bekommen, die wir verkauften. U.a. Tee, Kaffee, Geschenkartikel, Schokoriegel. Die Mitglieder hatten faire Brownies gebacken, die wir mit Fairtrade Orangensaft anbieten konnten. Plakate informierten die Eltern, ebenso unser tolles Rollup, das uns das Landratsamt Regen erstellt hatte!

Geschrieben von
Veröffentlicht in

Zwiesel spielt fair – Fußballaktion

Passend zur Faußballmeisterschaft im Juni 2016 machten wir uns auf der Suche nach Sponsoren für fair gehandelte Fußbälle, die wir dann anteilsmäßig an die vier Zwiesler Schulen verteilen wollten. Auf diese Weise konnten wir 60 Bälle an die Grundschule, Mittelschule, Realschule und an das Gymnasium weitergeben.