Am 10.12.15 fand das Gründungstreffen des Fairtrade-Schulteams der Staatlichen Berufsschule II Aschaffenburg statt. Die Mitglieder des Schulteams sind: StD Johannes Halbig (Schulleiter), OStRin Stephanie Scheid (Fachbereichsleiterin Einzelhandel), OStRin Stefanie Daum, OStRin Ulrike Schucker (beim Gründungstreffen entschuldigt), StRin Susanne Neger, die Schüler der Klasse EH 10d (stellvertretende Anwesenheit beim Gründungstreffen: Emma Glaser und Anna Lena Conroy). Die Sprecherinnen sind Stephanie Daum und Susanne Neger.

Folgende Inhalte wurden besprochen und festgehalten:

  • Es wurden bereits Musterunterrichtsstunden zum Thema „Fairer Handel“ von Frau Daum gemäß den Vorlagen von fairtrade.schools konzipiert (Fairer Handel am Beispiel von Kakao). Dieser Unterricht wird im Fachbereich Einzelhandel in der didaktischen Jahresplanung verankert und durchgeführt. Außerdem wird dieser Unterricht ab dem 7.1.16 im Intranet der Berufsschule für alle Lehrer abrufbar sein, so dass er auch in allen anderen Klassen durchgeführt werden kann. V.a. auch im Fachbereich Industrie wird er ebenfalls aufgenommen.

 

  • Wir haben bereits Produkte, die für den ständigen Pausenverkauf geeignet wären, gesichtet. In den nächsten Tagen wird mit dem Bestücker unserer Automaten und Verantwortlichen für das Schulbistro besprochen, welche Produkte genau aufgenommen werden (wahrscheinlich Schokoriegel und Knabbereien).

 

  • Jedes Schuljahr wird als fest installierte Aktion ein Fairtrade-Schaufenster entworfen und für mehrere Wochen präsentiert. Dies geschieht v.a. in Zusammenarbeit mit einer Einzelhandelsklasse im Fach „Kundenorientiertes Verkaufen“ (10. Jahrgangsstufe). Außerdem wird bei der offiziellen Eröffnungsfeier des generalsanierten Gebäudes unserer Berufsschule im Januar 2016 ein Fairtrade-Saft ausgeschenkt. Des weiteren sind eine Fairtrade-Ausstellung mittels Plakatwänden und eine „faire Woche“ mit Pausenverkauf durch die Schülermitverantwortung geplant.

 

  • Die Zusammenarbeit mit der Fairtrade-Stadt Aschaffenburg wird gesucht, Kontakte wurden bereits geknüpft. Sowohl eine Mitarbeiterin des Weltladens in Aschaffenburg als auch der Eigentümer der Edeka-Stenger Märkte haben sich als Referenten angeboten. Dies wird zeitnah umgesetzt werden. Außerdem besuchte Frau Neger bereits mehrmals mit Klassen den Weltladen.

Wir sind also auf einem guten Weg!

Viele Grüße, Eure Staatliche Berufsschule II Aschaffenburg