Bei der Unterrichtseinheit „ethical consumerism“ handelt es sich um eine Kurzsequenz, die aus drei Unterrichtsstunden besteht. Diese knüpfte an Lehrwerkstexte, die die Themen globalisation und unfair working conditions kurz thematisierten. Die Schüler vertieften ihr Wissen, indem sie in drei Tandemgruppen sich Spezialwissen aneigneten, das sie anschließend der Klasse präsentierten. Zugrunde lag folgende Arbeitsanweisung und Einteilung:

Find out about modern-day aspects of consumerism in different areas that you are in contact with. Create posters and inform your classmates about the situation today and sustainable alternatives to ethically questionable products.

sportswear industry sustainable sportswear
fashion industry sustainable fashion
coffee and chocolate producers sustainable food
mobile phone industry ethical smartphones

Lehrplanbezug:

Die meisten Schüler dieser Jahrgangsstufe entwickeln eine wachsende Bereitschaft zur Reflexion und damit einhergehend in steigendem Maß die Fähigkeit zu logischer Argumentation. Sie wollen mitreden und zeigen den zunehmenden Drang, sich selbständig mit Problemen und eigenen Wegen der Problemlösung auseinanderzusetzen. Das Interesse an weltanschaulichen und politischen Fragen wächst.

Für diese Jahrgangsstufe bieten sich folgende pädagogische Akzente an:

  • zur Reflexion über eigene und fremde Wertvorstellungen anleiten, dabei die Herausbildung eines realistischen Selbst- und Lebenskonzeptes unterstützen und das Selbstwertgefühl des Einzelnen stärken
  • zur Übernahme von Verantwortung für das eigene Handeln ermutigen; Möglichkeiten der Wahrnehmung von Verantwortung in der Gesellschaft aufzeigen
  • Medienkompetenz vertiefen und Präsentationskompetenz fördern: Informationen sammeln, ordnen, werten und präsentieren

Fächerverknüpfende und fächerübergreifende Unterrichtsvorhaben
Jahrgangsstufe 9

Werbung – Konsum – Medien