Die Schüler/Innen der Klasse 10a sammelten letzte Woche, im Rahmen des Englischunterrichts, Informationen über Produkte ihres täglichen Gebrauchs (Kleidung, Schuhe, technische Geräte, etc.). Hierbei ging es primär um die Arbeits- und Produktionsbedingungen der Güter. Diese Informationen präsentierten die Schüler/Innen in Form eines Kurzvortrags und waren sehr überrascht unter welchen katastrophalen Bedingungen ihre Produkte hergestellt werden. Ebenfalls konnten die Schüler/Innen deutlich herausarbeiten, dass sich die Produktion auf Entwicklungs- und Schwellenländer konzentriert.

Presentation of labor conditions

Im nächsten Schritt arbeitete die Klasse Maßnahmen heraus, die jeder Einzelne von uns unternehmen kann, um diese Missstände zu mildern!

Abschließend nahm die Klasse in einem Gruppenpuzzle verschiedene internationale Fair Trade Siegel unter die Lupe.

http://www.schule-zerf.de/