Schon seit einiger Zeit beschäftigen wir uns im Erkunde Unterricht in der 7. Jahrgangsstufe mit dem Kulturerdteil „Schwarzafrika“. Dort haben wir die verschiedenen Vegetationszonen mit ihren klimatischen Ursachen (Passatkreislauf) kennen gelernt, wie z. B. die Savannen, die Sahel-Zone, aber auch den tropischen Regenwald. Beim Regenwald haben wir über den empfindlichen Nährstoffkreislauf und die Ursachen sowie Folgen der Zerstörung und Abholzung gesprochen. Als Abschluss des Themas, bevor wir uns in einem Projekt mit weiteren Themen beschäftigen, haben wir erörtert, wie wir hier in Deutschland dazu beitragen können, dass der tropische Regenwald erhalten bleibt. Unter anderem ist eine Lösung der Kauf von Fair-Trade-Produkten, der auf einen ökologischen und nachhaltigen Anbau, z. B. von Kaffee, Kakao und Bananen, setzt. Wir haben auch über „Nutella“ gesprochen: Vor Kurzem war den Medien zu entnehmen, dass der Hauptbestandteil der beliebten Schokocreme Palmöl ist, das in Plantagen angebaut wird, wofür oftmals Regenwald unwiederbringlich abgeholzt wird. Wir waren uns einig, dass eine Fair-Trade-Schokocreme viel besser wäre, auch wenn manche den originalen Geschmack von „Nutella“ vermissen würden – aber dafür tun wir etwas für unsere Erde!