Am 18.10. war die Wartenberger Kinderbuchautorin Alexandra Wagner an der Montessorischule in Aufkirchen zu Besuch und hat für die Grundstufenklassen aus ihrem Buch „Magische Welt der Dinge – Antons geheime Reise mit Paul Pulli“ vorgelesen.

Durch die Frage „Wo kommt denn eigentlich mein Lieblingspulli her?“ erwacht der Superheld auf Antons Pulli zum Leben und nimmt Anton mit all seinen Superheldenkräften und -tricks mit auf die abenteuerliche Reise zu den Lagerhallen, der Näherei, der Färberei bis hin zum Baumwollfeld, auf denen die Baumwolle für Paul Pullis Pullover einst gewachsen ist. Eine spannende und mitreißende Geschichte, die die Kinder sofort in ihren Bann zog und nebenbei noch viele Infos zu nachhaltiger, fairer und ökologischer Produktion mit eingebaut hatte.

Den Superheldensprung aus dem Fester durfte übrigens alle mitmachen:

„In die Knie, eine Hand nach oben strecken, eine Faust machen, zur Faust gucken. Bei drei springst du so hoch und so fest in die Luft, wie du nur kannst. Fertig?“

Und schon flogen alle superheldenmäßig hinter der Autorin her, die übrigens einen ganz echten Paul Pulli anhatte.

Sehr viel Spaß machte den Kindern auch das Druckplatten-Gewitter. Alexandra Wagner hatte die Original-Druckplatten des Buches dabei, die die Kinder anfassen und halten durften. Und dann, wie gesagt, ein ordentliches Gewitter damit veranstaltet haben.

In den Klassen durften die Kinder sich dann im Anschluss auf die Suche nach der Herkunft ihrer eigenen Pullis und Shirts machen. Und tatsächlich kam das ein oder andere genau daher, wo auch Paul Pulli herkam, aus Bangladesch. Ob sie sich vielleicht dort schon einmal getroffen haben?