Am 13. Dezember fand an unserer Schule der festliche „Weihnachtliche Abend“ mit musikalischen Auftritten und kleinen Theatereinlagen statt, zu dem jĂ€hrlich Eltern und GĂ€ste des Max-Planck-Gymnasiums eingeladen sind. Bei diesem großen Event fĂŒr die ganze Schulgemeinde wurden von Klassen geschmĂŒckte StĂ€nde hergerichtet, die ab 17 Uhr Verschiedenes anboten: Neben Speis, Trank und Gebasteltem durfte natĂŒrlich unser Fairtrade-Stand nicht fehlen.

ZusĂ€tzlich zum ĂŒblichen Sortiment aus dem Pausenverkauf wurde das Angebot mit Kommissionswaren vom Böblinger Weltladen angereichert: Da gab es neben Kaffee und Tee auch allerlei Schmuck, Kerzen, Seifen, Döschen zu kaufen.

Ein Produkt sei extra erwĂ€hnt: Das „Kultobjekt“ Sonnenglas aus SĂŒdafrika, eine Solarlampe, war gerade in der Fairtrade-AG bekannt gemacht worden. Diese zuverlĂ€ssige Stromversorgung in den Slums von Johannesburg wird seit 6 Jahren hergestellt und es wurden 60 ArbeitsplĂ€tze fĂŒr bisher unqualifizierte Menschen geschaffen. Eine Hoffnungsperspektive. So konnten Julia und My aus der 7. Klasse sowie eine SchĂŒlermutter mit zwei LehrkrĂ€ften einiges an Informationen weitergeben und die Einnahmen wurden fĂŒr das schulische Projekt „Kinder brauchen Frieden“ gespendet.