Zum Ende des Schuljahres 2016/ 2017 haben wir groß gefeiert – und zwar uns. Genauer gesagt feierten wir ein Fest der Nationen, bei dem die Herkunftsländer unserer Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt standen. Jede Klasse präsentierte ein Herkunftsland und stellte es auf eine individuelle Art und Weise vor. So wurde gekocht, gebacken, gegrillt, getanzt und in vielen Sprachen miteinander gesprochen.

Darüber hinaus widmete sich eine Klasse den benachteiligten Frauen in Entwicklungsländern. Sie nahmen Kontakt zu Oxfam, einen internationalen Verbund von verschiedenen Hilfs- und Entwicklungsorganisationen, auf und engagierten sich bei der Aktion „Unverpackt“. Die Schülerinnen und Schüler organisierten einen Bücherflohmarkt, das Bemalen von Gesichtern, einen Popcorn- und Waffelverkauf und versuchten so, die Besucher des Festes zum Spenden zu bewegen.

Am Ende waren alle zufrieden. Denn mit dem eingenommen Geld konnten Mit dem Erlös haben wir 25 junge Bäume pflanzen, eine sichere Geburt unterstützen, Schulbücher kaufen und dabei helfen, Frauen zu alphatesieren.