Am 8.3.2017 fand im Münchner Eine Welt-Haus der Aktionstag „Globales Lernen: erkennen-bewerten-handeln“ statt. Mehrere Münchner Schulen nahmen aktiv an der Gestaltung des vom Nord-Süd-Forum konzipierten Tages teil. Auch die Mädchen der Eine-Welt-AG der Maria-Ward-Realschule Nymphenburg trugen ihren Teil zum Gelingen dieses Tages bei.

Schülerinnen und Gäste konnten in verschiedenen Workshops und Ausstellungen Eindrücke zu den Themen Flucht/Asyl, Fairer Handel und Klimawandel sammeln und sich mit wichtigen globalen Fragestellungen auseinandersetzen.

Weitere interessante Einblicke boten verschiedene Partner vor Ort, z.B. das Geschäft „Plastikfreie Zone“, welches nur plastikfreie Ware verkauft, oder die Vertreter des entwicklungspolitischen Schüleraustausches ENSA, die Hilfestellungen bei Austauschprogrammen in entsprechende Länder geben. Darüber hinaus hatten die Schüler und Schülerinnen Gelegenheit, sich auf ein Lastenfahrrad zu schwingen und dieses immer beliebter werdende Fortbewegungsmittel auszuprobieren.

Der Vormittag wurde mit einem leckeren, gemeinsamen Mittagessen, das die Schülerinnen zusammen mit Foodsharing e.V., einem Verein der sich um die Weiterverwertung von Lebensmitteln, deren Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde, kümmert, während des Aktionstages zubereitet hatten abgeschlossen und nach einem gemeinsamen Foto aller Beteiligten ging ein toller und informativer Tag schon zu Ende.