Geschrieben von
Veröffentlicht in

Verlängert! Weiterhin Fairtrade School.

Wir dürfen das Siegel für zwei weitere Jahre behalten! Der Titel würdigt weiterhin das tolle Engagement an Ihrer Schule und den Einsatz des Schulteams. Wir möchten uns im Namen von TransFair e.V. ganz herzlich bei dem Schulteam und allen Beteiligten für den großen Einsatz zur Förderung des fairen Handels bedanken. Wir sind froh und stolz, […]

Geschrieben von
Veröffentlicht in

Fairtrade geehrt

Michael Gross vom Landratsamt Heilbronn und auch Mitglied der Heidelberger Klimaschutzplus Stiftung wählten die Fairtrade Gruppe des Friedrich-von-Alberti-Gymnasium für ihr Engagement ihrer Fair Lesson aus. Die Stiftung, die sich für Klimaschutz, Menschenrechte und Gerechtigkeit in der Welt einsetzt, ist ein Bürgerfond bei jeder 11 Euro im Jahr Mitglied werden kann. Die Stiftungsidee fand auch in […]

Geschrieben von

Würth Bildungspreis Gewinner 2018

Im Juli 2017 wurden die Bildungspreisschulen für das Schuljahr 2017/2018 von der Jury ausgewählt. Die Schulen stellten ihre Projekte im Rahmen einer Kick-Off-Veranstaltung am 11. Oktober 2017 im Neuen Schloss in Stuttgart vor. Am 20.7.2018 fand im Hospitalhof in Stuttgart nach einjähriger intensiver Arbeit die Preisverleihung statt. Tim Uhrich und Lara Dostal Heckmann präsentierten souverän […]

Geschrieben von
Veröffentlicht in

Verleihung von Preisen in Rust

Beim Wettbewerb „Wir für FAIRänderung“ hat das Friedrich-von-Alberti-Gymnasium zwei Preise gewonnen. Die Theatergruppe „Fashion Pressure“ gewann den 3. Preis und die Fair Lessons sogar den 1. Platz. Bei dem Entwicklungspolitischen Symposium der SEZ nahmen sieben SchülerInnen teil: Fair Lesson: Emilia Gerner, Madeleine Spörle und Anja Kassatkin Für die Fashion Pressure Gruppe waren Tom Friedauer, Moritz […]

Geschrieben von
Veröffentlicht in

Rana Plaza Unglück jährte sich

Es jährte sich das Rana Plaza Unglück. Die Gewerkschaft „Garment workers solidarity“ hat die Protestbewegung unter dem Motto  “Remember the Dead, Fight for the Living” gestellt. So wollen sie, die Konsumenten darauf aufmerksam machen, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen für die Vielzahl der Näherinnen in Bangladesh sich nicht verbessert sondern eher verschlechtert haben. Wir haben […]