Am Freitag, den 28.08.2015, konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Stufe 7, die sich seit dem Schulstart neu in der Eine-Welt-Arbeit am Söderblom-Gymnasium enga-gieren wollen, aus erster Hand von Superintendent Pastor Jackson Kanyiginya – Leiter des Baumpflanzungsprojektes in Bweranyange in Tansania – über die neuesten Fortschritte der Wiederaufforstung in seiner Karagwe-Diözese informieren lassen, der an diesem Tag zusammen mit seiner Frau Viktoria nur kurz zu Gast am SG weilte, um der Schule sowie allen Mitliedern der Eine-Welt-Gruppe seinen Dank für die bereits seit 1996 geleistete Hilfe zur Selbsthilfe persönlich aussprechen zu können. Nur kleinere leichte Übersetzungshilfen benötigten die Schüler dabei von Englischlehrerin und Eine-Welt-Gruppenmitglied Katharina Rahe, als sie ihre Fragen an den Leiter des Baumpflanzungsprojektes stellten und seinem Bericht über die Hintergründe und Anfänge des Projektes lauschten.

Baumpflanzungsprojekt1 Piniensetzlinge des Baumpflanzungsprojekts in Bweranyange

„Mittlerweile seien durch die Setzlinge wieder ganze Wälder über große Flächen hinweg gewachsen;“ berichtete Pastor Jackson Kanyiginya, „diese dürften auch nicht wirtschaftlich genutzt werden, um die Schöpfung Gottes vor weiterer Bodenerosion und Austrocknung zu bewahren.“ Das Aufforstungsprogramm war auf Initiative seines Vorgängers, Superintendent Pastor George Chobya, mit Unterstützung vom Partnerschaftsausschuss Tansania des Kirchenkreises Lübbecke und der Eine-Welt-Gruppe am SG bereits 1996 angeschoben worden, da in seiner Diözese zu dieser Zeit extreme Abholzungen im Zuge der riesigen Flüchtlingswelle aus dem Nachbarland Ruanda vorgenommen wurden – eine Folge des dortigen Völkermordes zwischen den Volksstämmen der Hutus und Tutsis.

IMG_4439 Schüler/innen der Stufe 7 der Eine-Welt-Gruppe lassen sich von Pastor Jackson Kanyiginya über das Baumpflanzungsprojekt in Bweranyange informieren

Bewirtet wurden die Gäste natürlich mit Kaffee, Tee und Orangensaft aus dem Fairen Handel des Eine-Welt-Ladens am SG und für den Rückweg nach Bweranyange konnte dem Leiter des Baumpflanzungsprojektes von der Eine-Welt-Gruppe 1.500,-Euro aus den Erlösen des Ladens, aus Eine-Welt-Cafés zu Elternsprechtagen sowie der Gottesdienstkollekte zur Einschulung der neuen Fünftklässler am Anfang des Schuljahres mit auf den Weg gegeben werden, um zukünftige Anpflanzungen weiterer Flächen mit neuen Pinien im ‚Söderblom-Wald’ von Bweranyange und die damit verbundenen neuen Lebenschancen für Mensch und Tier vor Ort noch weiter wachsen lassen zu können.

Natürlich wurde das Ehepaar Kanyiginya von der Eine-Welt-Gruppe nicht ziehen gelassen ohne auch hier gemeinsam auf dem Gelände des Evangelischen Schulzentrums einen neuen Baum anzupflanzen zur Erinnerung an dieses gemeinsame Treffen und der weiteren Festigung der Partnerschaft wie Freundschaft, auf dass sie zukünftig weitere Früchte tragen möge wie dieser Apfelbaum.

IMG_4459 Der auf dem Schulgelände gemeinsam gepflanzte Apfelbaum

Der Besuch am Söderblom-Gymnasium bildete den Abschluss eines fünfwöchigen Aufenthalts von Superintendent Pastor Jackson Kanyiginya anlässlich des 35-jährigen Bestehens der gemeinsamen Partnerschaft der beiden Kirchenkreise und war mit der Teilnahme an Gottesdiensten in den verschiedenen Gemeinden sowie weiterer Besuche an Schulen in Preußisch Ströhen und Oppenwehe, sowie an der Birger-Forell-Realschule und der Evangelischen Sekundarschule Espelkamp intensiv ausgefüllt. Ein wichtiger thematischer Schwerpunkt bildeten dabei auch gemeinsame Gespräche mit den Kirchenkreisvorständen über die Zukunft und langfristige Sicherung der bestehenden Projekte sowie die Entwicklung neuer Projekt-Ideen für die Karagwe-Diözese, wie z.B. den Bau eines Studentenwohnheims oder Internatsgebäudes in Universitätsnähe, um aus den Einnahmen der Wohnungsvermietung für die Finanzierung der eigenen Projekte des Kirchenkreises langfristig Unabhängigkeit von den ausländischen Hilfeleistungen zu erlangen. Ein wichtiger Schritt von der Hilfe zur Selbsthilfe.

Baumpflanzungsprojekt3 Pastor Jackson Kanyiginya zusammen mit seiner Gemeindeschwester in Bweranyange vor 4-5 jährigen Pinien-Setzlingen des „Söderblom-Waldes“

Auf seinem Weg zurück nach Tansania und für die prospektierte Zukunft seiner Projekte mögen Superintendent Pastor Jackson Kanyiginya und seine Frau Viktoria die besten Wünsche der Eine-Welt-Gruppe am Söderblom-Gymnasium und der Segen Gottes begleiten.

Für die Eine-Welt-Gruppe

Michael Wirtz