Gleich zwei Gründe zum Feiern: Böblingen hat eine aktive Fairtrade-Schule und die Fairtrade-Town ist rezertifiziert. Und wie feiern wir diesen Geburtstag? Mit einem Fairtrade-Markt!

9 Uhr – Es bewegt sich etwas auf dem Marktplatz! Händler bauen ihre Stände auf. Ihr Sortiment ist anders: kaum Plastikverpackungen, überall dieses Siegel, eine genaue Auflistung der Inhaltsstoffe, movierte Verkäuferinnen und Verkäufer, überall hört man das Wort „fair“. Wie kann Handel denn bitteschön fair sein!?

10.15Uhr – Ein Auto fährt vor. Es ist vollgepackt. Mitten auf dem Marktplatz entsteht eine Aktionsfläche. Zwei Lehrerinnen bauen eine Rallye auf. Viele Bilder von glücklichen Produzenten, Musikinstrumente, ein Film, ganz viele Waren, eine Station zum Ausmalen, woanders zum Abstimmen. Was soll das?

11Uhr – Junge Damen reisen an; die ersten Gäste kommen – so auch ich. Jetzt wird alles klar! Endlich erklärt mal jemand, was dieses „Fairtrade“ eigentlich ist. Den Film schau ich mir natürlich auch noch an. Ich male das Fairtrade Siegel korrekt aus. Dann bringe ich die bebilderte Warenkette des Kakao in die richtige Reihenfolge und bekomme das Lösungswort Kakaobohne heraus. Ich mache noch etwas Musik, teste meine Sinne bei einem Spiel und zum Schluss entscheide ich mich in einer Abstimmung für die fair gehandelte Banane statt der ebenfalls zertifizierten Discounterware. Jetzt, wo ich weiß was Fairtrade heißt, erledige ich noch an den Ständen nebenan meinen Wochenendeinkauf und habe das Gefühl, so richtig was bewegt zu haben!

© FairPlanck
© FairPlanck
© FairPlanck
© FairPlanck
© FairPlanck
© FairPlanck