In der Woche vom 6. – 10. Juni 2016 fanden in Hannover die Special Olympics statt, die Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Rund 4800 Athletinnen und Athleten gingen in 18 Sportarten an den Start. Und das Chill Café war mit dem einzigen Kaffeestand weit und breit in Olympic Town mit von der Partie. Von morgens bis abends routierten wir und versorgten Athleten und Besucher mit vergleichsweise günstigen fair gehandelten Kaffeespezialitäten, Kakao und Tees. Diese Woche wird uns trotz all der Anstrengung als unglaublich positiv in Erinnerung bleiben. Die Stimmung war so positiv und voller Lebensfreude. Die Menschen waren offen, kommunikativ, freundlich und glücklich… es war einfach so schön, ein Teil davon sein zu dürfen. Welchen Stellenwert Kaffee hat, besonders bei den Erwachsenen, davon durften wir uns vielfach überzeugen, wenn lustigerweise Menschen sprichwörtlich dankbar auf die Knie sanken mit den Worten: „Oh, endlich ein Kaffeestand!!!“… Für die Veranstaltung mieteten wir uns eine professionelle Kaffeemaschine, die in entsprechendem Tempo Kaffee zubereiten konnte. Da leider bei diesem Lieferanten fairer Kaffee nur sehr selten abgenommen wird, mussten wir eine komplette Lieferung selbst übernehmen, so dass wir mit der horrenden Miete für die Maschine ganz schön am Jonglieren waren. Aber die Veranstalter kamen uns mit der Standmiete entgegen… so ging es dann schließlich. Auch für unsere SchülerInnen, die am Stand halfen und nicht in unserem Schwimmteam antraten, war es eine besondere Veranstaltung, da sie zum ersten Mal stundenlang arbeiten mussten – sie haben es toll gemacht. Auf sie und auf unsere Schwimmer sind wir sehr stolz!!!